Archive for the ‘ PROJacs ’ Category

„Gott verändert Menschen“

Heute hatte ich erstmals in meiner Zeit hier in Franken zwei Gemeinschaftsstunden zu halten. Erst um 16h in Markt Erlbach und dann um 19.30h hier in Wilhermsdorf.

In Markt Erlbach war ich zum ersten Mal. Es war sehr cool, ein Kreis von ca. 8 älteren Damen. Aber es war eine offene Atmosphäre, bei der Predigt machten alle gut mit. Die Predigt habe ich hier auch online gestellt.

Um 19.30 predigte ich dann in Wilhermsdorf. Es waren etwa 15 Leute da, die Predigt war die gleiche. Ich fand es mal wieder spannend, wie die gleiche Predigt vor unterschiedlichen Gruppen ankommt. Heute muss ich sagen, dass ich den Eindruck hatte, dass sie beide male gleich gut rüber kam.

Ansonsten haben wir festgestellt, dass die Tageslosung aus Ps 118, 24 sebr gut zu diesem Wetter und diesem Tag passte: Dies ist der Tag, den der Herr gemacht. Lasset uns freuen und fröhlich an ihm sein“ Es war klasse Wetter, die Sonne war noch mal richtig warm – richtig schön.

Am morgigen Tag werde ich nicht frei machen, weil ich kommenden Samstag in Essen auf der Hochzeit von Bruder Schütz sein werde und somit meinen freien Tag verschiebe. Am kommenden Sonntag werde ich zudem wieder predigen, weswegen ich bis Donnerstag die Predigt so weit fertig haben möchte.

meeTeens „Fotostory“

Heute hatten wir bei den meeTeens das Thema „Fotostory“. Eingeleitet habe ich den Abend, indem ich davon erzählt habe, wie Menschen früher in einem einzigen Bild ganze Geschichten erzählt haben und wie Jesus durch Gleichnisse ebenso in Bildern zu seienn Jüngern geredet hat.

Anschließend haben wir die Teens in drei Gruppen aufgeteilt und jede Gruppe sollte eine Fotostory schießen. Dabei sollte es in jeder Fotostory um ein Gleichnis Jesu gehen, welches ausgelost wurde. Ich bin sehr gespannt darauf, was die Teens so fertig bekommen. Der nächste meeTeens fällt aus, weil Tag der Deutschen Einheit ist.

Jungenjungschar „Dankbarkeit – wozu?“

Heute war zum zweiten Mal Jungenjungschar. Es war wieder ein recht lebendiger Haufen. Wir haben heute angefangen, uns mit dem Thema „Dankbarkeit“ zu beschäftigen. Ich habe dabei die Geschichte von den 10 Aussätzigen, die geheilt wurden, aus Sicht des einzigen, der sich bedankte, erzählt. Anfänglich war es für die Jungscharler offenbar recht ungewohnt, aber nachdem sie sich darauf eingelassen hatten, waren sie gut bei der Sache.

Wir haben den Jungscharlern den Auftrag gegeben, sich zu Hause zu überlegen, wofür sie dankbar sind und diesen Gegenstand zur nächsten Jungschar mitzubringen. Wir wollen dann von den Jungscharlern und den Gegenständen Bilder machen und daraus eine Collage erstellen.

Alex hatte einige coole Spiele vorbereitet (Luftballonvolleyball und ein Geschicklichkeitsspiel), was auch gut ankam.

Darüber hinaus haben wir angekündigt, dass wir ab dem 10.10. einen neuen Teenkreis starten wollen, der ab 12 Jahren ist. Es wird sicherlich noch einige spannungsgeladene Diskussionen geben, wer in den neuen Teenkreis darf und wer nicht.

MeeTeens

Meeteens sind die Teenager des EC Wilhermsdorf. Am gestrigen Freitag haben wir uns das erste Mal nach den Ferien wieder getroffen. Ich war also erstmals dabei.Da in Laubendorf an diesem Wochenende Kirchweih ist, waren allerdings nicht so viele Leute da. Vier Mädels, vier Mitarbeiter.

Ich habe mich an diesem Abend vorgestellt – mein altbekanntes „Memoryquiz“ auf PowerPoint – dieses Mal ging es eben über meine Person … einige Eckdaten zu mir eben (Schuhgröße, Herkunft, Lieblingsessen etc. Anschließend habe ich eine Andacht gehalten zum Thema „Kennen“. Es ging dabei um die Stelle aus Matthäus 7, in der Jesus sagt, wen er am Ende am Jüngsten Tag kennt (siehe Andacht in der Kategorie „PRacsIS“

Es war ein schöner Abend, wir hatten doch viel Spaß. Ich bin durchaus zuversichtlich, dass wir vor einer guten Zusammenarbeit stehen. Ich freue mich schon auf den kommenden Freitag, wenn es um „Fotostories“ geht.

PROJ@©$

In dieser Kategorie könnt ihr über meine Arbeit und meine Aufgaben in der Evangelischen Gemeinschaft und im EC Wilhermsdorf lesen.